Sicherung des Lohnstandes bei Leistungsminderung § 37 MTA

Manteltarifvertrag (MTA) Arbeiter

§ 37 Sicherung des Lohnstandes bei Leistungsminderung
(1) Ist der Arbeiter, der eine mindestens einjährige Beschäftigungszeit zurückgelegt hat, infolge eines Unfalls, den er in Ausübung oder infolge seiner Arbeit ohne Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit erlitten hat, in seiner Lohngruppe nicht mehr voll leistungsfähig und wird er deshalb in einer niedrigeren Lohngruppe weiterbeschäftigt, wird der Unterschiedsbetrag zwischen dem jeweiligen Monatstabellenlohn der bisherigen und der neuen Lohngruppe als persönliche Zulage gewährt. Lohnzuschläge nach § 29, die der Arbeiter bei Eintritt der Leistungsminderung mindestens fünf Jahre für mindestens drei Viertel der regelmäßigen Arbeitszeit bezogen hat, erhält er in der zuletzt bezogenen Höhe weiter. Dies gilt unter den Voraussetzungen des Satzes 2 auch für Lohnzuschläge nach § 29, die in einem Pauschalzuschlag oder in einem Gesamtpauschallohn gemäß § 30 Abs. 6 enthalten sind. Lohnzuschläge nach § 29, die der Arbeiter in der niedrigeren Lohngruppe erhält, werden nur insoweit gezahlt, als sie über die Lohnzuschläge nach Satz 2 hinausgehen.
Das Gleiche gilt bei einer Berufskrankheit im Sinne des § 9 SGB VII nach einer mindestens zweijährigen Beschäftigungszeit.
(2) Absatz 1 gilt entsprechend
a) für Arbeiter nach zehnjähriger Beschäftigungszeit, wenn die Leistungsminderung durch eine Gesundheitsschädigung hervorgerufen wurde, die durch fortwirkende schädliche Einflüsse der Arbeit eingetreten ist,
b) für mindestens 53 Jahre alte Arbeiter nach fünfzehnjähriger Beschäftigungszeit, wenn die Leistungsminderung durch Abnahme der körperlichen Kräfte und Fähigkeiten infolge langjähriger Arbeit verursacht ist,
c) für mindestens 50 Jahre alte Arbeiter nach zwanzigjähriger Beschäftigungszeit, wenn die Leistungsminderung durch Abnahme der körperlichen Kräfte und Fähigkeiten infolge langjähriger Arbeit verursacht ist,
d) für Arbeiter nach fünfundzwanzigjähriger Beschäftigungszeit, wenn die Leistungsminderung durch Abnahme der körperlichen Kräfte und Fähigkeiten infolge langjähriger Arbeit verursacht ist.
Wenn der Arbeiter erst in den letzten zwei Jahren vor Eintritt der Leistungsminderung in seine Lohngruppe aufgerückt war, erhält er den jeweiligen Monatstabellenlohn der Lohngruppe, in der er vorher war.

Protokollnotiz zu Absatz 1 Unterabs. 1 Satz 2:
Ein Lohnzuschlag gilt auch dann als gewährt, wenn der Arbeiter den Lohnzuschlag vorübergehend wegen Arbeitsunfähigkeit, Erholungsurlaubs oder Arbeitsbefreiung nicht erhalten hat.


Protokollnotiz zu Absatz 2 Unterabs. 1:
Ist streitig, ob der erforderliche Ursachenzusammenhang vorliegt, soll auf Verlangen die Stellungnahme eines Arztes des beiderseitigen Vertrauens eingeholt werden. Ist kein anderer Kostenträger zuständig, trägt die Kosten der Arbeitgeber, wenn der Anspruch auf Lohnsicherung endgültig zuerkannt ist; anderenfalls trägt sie der Arbeiter.


Zurück zur Übersicht des Manteltarifvertrages (MTA) Arbeiter >>>weiter

DBW - Unser Angebot - Ihr Vorteil

RatgeberService für den öffentlichen Dienst - jedes Buch nur 7,50 Euro
Der beliebte RatgeberService richtet sich an alle "aktiven und ehemaligen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes" und umfasst acht Titel. Die Bücher sind aktuell und übersichtlich gegliedert. Selbst komplizierte Rechtsvorschriften werden verständlich erläutert. Jedes Buch kann für nur 7,50 Euro online bestellt werden. Zur Bestellung

OnlineService für nur 10 Euro bei einer Laufzeit von 12 Monaten
Sie nutzen das Internet regelmäßig und interessieren sich für zuverlässige Informationen rund um das Tarif- und Beamtenrecht? Neben Ratgebern in gedruckter Form bietet der DBW mit dem „OnlineService” merhere Hundert exklusive PDF's mit wichtigen Themen zum öffentlichen Dienst. Mit einer persönlichen Zugangskennung können Sie diese PDF's auf allen Websites des DBW lesen, drucken und herunterladen. Neu im OnlineService gibt es auch die Ratgeber „FrauenSache”, „Nebentätigkeitsrecht” und Gesundheit von A bis Z" - jeweils als komplettes OnlineBuch. Zur Anmeldung
Unsere Link-TIPPS

...für Beamtinnen und Beamte: www.beamten-informationen.de I www.besoldung-online.de I www.beihilfe-online.de I www.beamtenversorgung-online.de

...für Tarifbeschäftigte: www.tarifvertragoed.de I

Vorteile für Beschäftigte im öffentlichen Dienst: www.einkaufsvorteile.de I www.hotelverzeichnis-online.de I www.urlaubsverzeichnis-online.de I www.urlaub-gastgeber.de I www.klinikverzeichnis-online.de
mehr zum Thema:

 

 

© 2017 • www.der-oeffentliche-dienst.de • Alle Rechte vorbehalten