Neuregelung der Kriegsdienstverweigerung

 
  Einfach Bild anklicken
Der Ratgeber "BerufsStart" soll allen Berufseinsteigern im öffentlichen Dienst als Orientierung dienen. Das Buch richtet sich gleichermaßen an Auszubildende sowie Beamtenanwärterinnen und Beamtenanwärter. Die Infos, Tipps und Hinweise helfen vor allem in den ersten Wochen und Monaten. Schließlich gelten für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst zahlreiche Besonderheiten, beispielsweise beim Einkommen, bei Arbeitszeit und Urlaub oder den Reise- und Umzugskosten. Das Buch ist verständlich geschrieben, übersichtlich gegliedert und gibt eine Menge Tipps für jeden Tag. Ganz toll sind die vielen Link-TIPPS zu Musik, Film und Video.
Der Ratgeber kann für 7,50 Euro online bestellt werden >>>weiter
Jedes Jahr beginnen tausende junger Menschen eine Ausbildung im öffentlichen Dienst. Viele nützliche Tipps zum Berufsstart geben wir auf unserer Partner-Website www.berufsstart-im-oeffentlichen-dienst.de
Neuregelung der Kriegsdienstverweigerung
Seit 1.11.2003 ist das Gesetz zur Neuregelung des Rechts der Kriegsdienstverweigerung (KDVNeuRG) in Kraft getreten. Das Gesetz sieht für alle Kriegsdienstverweigerer ein einheitliches Anerkennungsverfahren vor. Künftig ist nur noch das Bundesamt für den Zivildienst zuständig. Die bisher dafür zuständigen Ausschüsse und Kammern für Kriegsdienstverweigerung fallen ersatzlos weg.

Ein Kriegsdienstverweigerungsantrag muss nach dem neuen Recht nur noch einen
  • schriftlichen Antrag,
  • tabellarischen Lebenslauf
  • und die persönlichen Beweggründe für die Gewissensentscheidung enthalten.
Ein Führungszeugnis ist nicht mehr erforderlich. Das neue Verfahren setzt aber weiterhin die ernsthafte "Gewissensentscheidung" voraus. In Zweifelsfällen wird eine schriftliche Anhörung durchgeführt. Erforderlichenfalls wird anschließend eine mündliche Anhörung durchgeführt. Gegen abgelehnte Anträge des Bundesamtes für den Zivildienst kann Widerspruch eingelegt werden. Danach steht der Rechtsweg offen.

DBW - Unser Angebot - Ihr Vorteil

RatgeberService für den öffentlichen Dienst - jedes Buch nur 7,50 Euro
Der beliebte RatgeberService richtet sich an alle "aktiven und ehemaligen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes" und umfasst acht Titel. Die Bücher sind aktuell und übersichtlich gegliedert. Selbst komplizierte Rechtsvorschriften werden verständlich erläutert. Jedes Buch kann für nur 7,50 Euro online bestellt werden. Zur Bestellung

OnlineService für nur 10 Euro bei einer Laufzeit von 12 Monaten
Sie nutzen das Internet regelmäßig und interessieren sich für zuverlässige Informationen rund um das Tarif- und Beamtenrecht? Neben Ratgebern in gedruckter Form bietet der DBW mit dem „OnlineService” merhere Hundert exklusive PDF's mit wichtigen Themen zum öffentlichen Dienst. Mit einer persönlichen Zugangskennung können Sie diese PDF's auf allen Websites des DBW lesen, drucken und herunterladen. Neu im OnlineService gibt es auch die Ratgeber „FrauenSache”, „Nebentätigkeitsrecht” und Gesundheit von A bis Z" - jeweils als komplettes OnlineBuch. Zur Anmeldung
Unsere Link-TIPPS

...für Beamtinnen und Beamte: www.beamten-informationen.de I www.besoldung-online.de I www.beihilfe-online.de I www.beamtenversorgung-online.de

...für Tarifbeschäftigte: www.tarifvertragoed.de I

Vorteile für Beschäftigte im öffentlichen Dienst: www.einkaufsvorteile.de I www.hotelverzeichnis-online.de I www.urlaubsverzeichnis-online.de I www.urlaub-gastgeber.de I www.klinikverzeichnis-online.de
mehr zum Thema:

 

 

© 2017 • www.der-oeffentliche-dienst.de • Alle Rechte vorbehalten