Bundesbankgewerkschaft (VdB)

 
  Einfach Bild anklicken

Bundesbankgewerkschaft (VdB)


Die Bundesbankgewerkschaft (VdB) ist eine Fachgewerkschaft im dbb beamtenbund und tarifunion. Sie ist demokratisch aufgebaut und parteipolitisch unabhängig.

Wenn es notwendig sein sollte, findet die VdB Bundesbankgewerkschaft die Unterstützung in seiner Dachorganisation, die mehr als 1,2 Millionen Menschen im öffentlichen Dienst repräsentiert. Mit dieser Gemeinschaft im Rücken nimmt die VdB Bundesbankgewerkschaft wirksam für seine Mitglieder Einfluss auf Verwaltung, Politik und Gesetzgebung.

Die Mitglieder der VdB Bundesbankgewerkschaft setzen sich aus allen Berufszweigen, Altersstrukturen, Abteilungen und Laufbahnen zusammen. Die VdB Bundesbankgewerkschaft hat Sitz und Stimme in den Personalräten der Bundesbank, Bundesvorstand, Bundeshauptvorstand, in wichtigen Kommissionen und Fachgremien des dbb.

Das oberste Ziel ist eine gute und mitgliedernahe Betreuung. Die VdB Bundesbankgewerkschaft will keine anonyme Gewerkschaft sein, sondern sucht gezielt den Kontakt zu seinen Mitgliedern. Die Organisationsstruktur und die Bereitschaft zu ehrenamtlicher Tätigkeit spiegeln sich auch in den Mitgliedsbeiträgen wieder.

Quelle: Website der Bundesbankgewerkschaft


VdB Bundesbankgewerkschaft
- im dbb beamtenbund und tarifunion - e.V.
Vorsitzender: Harald Bauer
Geschäftsstelle
Gut Holtau 3
29308 Winsen
Tel.: 0 51 41 / 70 99 45
Fax: 0 51 41 / 88 92 93
post@vdb.dbb.de
www.vdb.dbb.de


mehr zum Thema:

 

 

© 2018 • www.der-oeffentliche-dienst.de • Alle Rechte vorbehalten