Aktuelles aus dem öffentlichen Dienst: DBB zum Auftakt des Europäischen Jahres: Solidarität zwischen den Generationen ist gelebte Realität

Die Ratgeber des DBW für den öffentlichen Dienst informieren über die wichtigsten Themen zum Beamten- oder Tarifrecht. Für nur 7,50 Euro können Sie jedes Buch online bestellen. Kunden der HUK-COBURG zahlen den Vorzugspreis und sparen bei jedem Buch 2,50 Euro. Hier können Sie mit der HUK-COBURG noch mehr sparen

Zur Übersicht der Rubrik "Aktuelles aus dem öffentlichen Dienst

DBB zum Auftakt des Europäischen Jahres: Solidarität zwischen den Generationen ist gelebte Realität



Zum Auftakt des „Europäischen Jahres für aktives Altern und Solidarität zwischen den Generationen 2012" am 6. Februar 2012 hat der hat der stellvertretende dbb Bundesvorsitzende Klaus Dauderstädt die Solidarität zwischen den Generationen in Deutschland als „gelebte Realität" bezeichnet. „Alt und Jung stehen solidarisch füreinander ein. Das gilt für die Gesellschaft wie für die Familien", sagte Dauderstädt am Rande der Veranstaltung im dbb forum berlin, mit der die Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Kristina Schröder, das Europäische Jahr für Deutschland einläutete. „Denjenigen, die einem vermeintlichen Generationenkonflikt das Wort reden, muss widersprochen werden. Häufig dient diese Diskussion nur der Durchsetzung von Partikularinteressen", so Dauderstädt.

Der dbb Vize verwies zudem auf das Engagement des dbb im Dienste der Solidarität zwischen den Generationen. So ist der gewerkschaftliche Dachverband Mitglied der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e. V. (BAGSO), die alle drei Jahre die Deutschen Seniorentage veranstaltet. Auf dem 10. Deutschen Seniorentag (3. bis 5. Mai 2012 in Hamburg) wird auch der dbb wieder vertreten sein. Unter dem Motto „JA zum Alter!" soll von der Veranstaltung laut BAGSO die Botschaft ausgehen: Wir sagen JA zum Altern und versuchen alles, um möglichst gesund und kompetent älter zu werden, um das Älterwerden zu gestalten, um aus den gewonnenen Jahren erfüllte Jahre zu machen.

Am 3. Mai wird der dbb zum GenerationenDialog Alterssicherung einladen, kündigte Dauderstädt an. Es diskutieren Vertreter des Seniorenverbandes BRH im dbb und der dbb jugend. „Bei der Alterssicherung geht es um vernünftige Alterseinkommen als Lohn für geleistete Arbeit. Wer heute niedrigere Renten fordert, bekommt später selber nur noch wenig. Denn eins ist klar: Die Jungen von heute sind die Alten von morgen", sagte Dauderstädt.

Begleitet wird der Deutsche Seniorentag von der Messe SenNova, auf der sich Aktive der BAGSO-Verbände, Seniorinnen und Senioren aus der Region und dem ganzen Bundesgebiet sowie Vertreter aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft treffen. Der dbb wird dort gemeinsam mit zahlreichen Mitgliedsgewerkschaften seine seniorenpolitische Arbeit vorstellen. Dauderstädt: „In einer alternden Gesellschaft bekommt die Seniorenpolitik auch für den dbb einen immer größeren Stellenwert. Den besonderen Anforderungen und Erwartungen der älteren Mitgliedern gerecht zu werden, ist eine der demographischen Herausforderungen an die Gewerkschaftsarbeit der Zukunft."

Quelle: Pressemeldung des dbb beamtenbund und tarifunion, 06.02.2012
mehr zum Thema:

 

 

© 2017 • www.der-oeffentliche-dienst.de • Alle Rechte vorbehalten